Ausbildung zum/zur Systemischen Augentherapeut/in

Seit neuestem bietet das Zentrum die Ausbildung zum/zur Systemischen Augentherapeut/in an. Diese zusätzliche Ausbildung ermöglicht ganzheitlichen SehtrainerInnen Fehlsichtige und Augenerkrankte individuell zu begleiten. Sie besteht aus drei Teilen, wobei Teil 1 und Teil 2 voneinander unabhängig sind. Für die Qualifizierung ist eine abgeschlossene Sehtrainerausbildung nötig.

Lernen in der Praxis für die Praxis

Ablauf der Ausbildung

  1. Teil: Augenkinesiologie:
    bestehend aus drei Modulen.
    Das erste Modul dient der Einführung in den Muskeltest und hat als Ziel individuelle Sehtrainingsübungspläne mit Verlaufskontrolle zu erstellen. Das zweite Modul zeigt die Arbeit mit den Emotionen in Bezug auf das Sehen. Abschließend wird im dritten Modul mit dem Familiensystem gearbeitet.
  2. Teil: Die Arbeit am eigenen Sehen:
    Eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit im therapeutischen Bereich, ist das Bearbeiten der eigenen Schwächen und Blockaden. Dazu dient das Seminar „Sehen in Balance“. Für die Qualifizierung zur systemischen AugentherapeutIn sind mindestens 2 Seminare notwendig. Inhalt des Seminars ist die systemische Arbeit, Augenaufstellungen und andere Techniken.
  3. Teil: Qualifizierung und Zertifizierung:
    Supervision hilft gerade am Anfang sich sicher zu fühlen und dient der Kompetenzstärkung. Den eigenen Stil entwickeln, der inneren Stärke trauen, das ist Ziel im Qualifizierungsseminar. (Voraussetzung: ganzheitlicher SehtrainerIn, Augenkinesiologie, Sehen in Balance)

Ein Teil der Fortbildungen ist seit 2012 vom Bund der Deutschen Heilpraktiker zertifiziert und gilt als Weiterbildungsnachweis für Heilpraktiker. Fragen Sie im Zentrum nach!